Ausbildung zum Mentalcoach
Horizonte erweitern - Bestimmung leben

     
 

Elemental Coaching ist aus Thomas Baschab Mentaltraining hervorgegangen. Aus verschiedenen Gründen war es notwendig, einen eigenständigen Namen zu finden, unter der die Ausbildung zum Mentalcoach durchgeführt werden soll.

     

Warum Elemental Coaching?

 

Zum einen wird ein Coachingpool gebildet mit allen Coaches, die die Ausbildung zum Mentalcoach durchlaufen haben. Diese Coaches sollten unter einem neutralen Namen agieren können. Zum anderen wird die Ausbildung nicht alleine von Thomas Baschab, sondern zusammen mit seiner Frau Mirja Baschab-Lang durchgeführt.

Unter dem Dach von „Elemental Coaching“ werden inzwischen weitere Seminare, Coachings und Coachingevents durchgeführt. Der Name „Elemental Coaching“ steht für die Ganzheitlichkeit, die diese Ausbildung und die unter diesem Namen statt findenden Seminare hervorheben soll. Alle wichtigen Elemente des Lebens werden berücksichtigt und im Mentaltraining integriert.

Energiegeladen in fünf Sekunden
Entspannen im Handumdrehen
Höchstleistung wie auf Knopfdruck

     

Warum diese Ausbildung?

 

Das sind nur einige der verblüffenden Möglichkeiten des mentalen Trainings von Thomas Baschab. Die Zeiten der stundenlangen Entspannung, aufwendiger Übungen und komplizierter Mentaltechniken sind vorbei. „Wenn´s nicht einfach geht, dann geht’s einfach nicht“ ist das Motto des modernen Mentaltrainings.

Die Methoden von Thomas Baschab haben sich aus den 2 ½ jahrzehntelangen Erfahrungen und Erkenntnissen in der Zusammenarbeit mit seinen Klienten entwickelt. Immer mehr leisten müssen, um immer bessere Ergebnisse zu erzielen, ist als Konzept nicht mehr zeitgemäß. Sei es für die Verbesserung der momentanen Situation oder zum Erreichen der Lebensziele, „mit weniger Aufwand bessere Ergebnisse zu erzielen“, ist der Anspruch und die Notwendigkeit unserer Zeit.

Genau das ist der Ansatz von Thomas Baschab und begründet die Konzeption und das Ziel dieser Ausbildung zum Mentalcoach, die er zusammen mit seiner Frau Mirja Baschab-Lang durchführt. Ob im Berufsleben oder im Sport, im Privatleben oder Gesundheitswesen, in allen Lebensbereichen setzt sich mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass der mentale Bereich ein entscheidender Faktor für jede Art von Erfolg ist. Wissen und Können sind heutzutage nur noch Basisfähigkeiten für die Ergebnisse unseres Lebens. Letztlich zählt nur, was wir aus unseren Möglichkeiten machen können. Und dabei spielen die mentalen Fähigkeiten eine bedeutende Rolle.

Thomas Baschab widmet sich diesem Thema inzwischen seit 25 Jahren und ist einer der Pioniere des mentalen Trainings in Deutschland. Als Speaker und Trainer spricht er jedes Jahr vor ca. 30.000 Menschen, hält Vorträge an Universitäten und Fachhochschulen und coacht Unternehmen und Führungskräften zahlreicher Unternehmen (darunter mehr als die Hälfte aller DAX Unternehmen). Zudem coacht er Spitzensportler aller Sportarten, darunter zahlreiche Weltmeister, Europameister und Olympiasieger.

     

Warum diese Ausbildung?

 

Warum tue ich etwas?
Was ist meine Aufgabe im Leben?


Nicht nur über mentale Techniken und Werkzeuge können Menschen ihre besten Potentiale ausschöpfen. Auch der Zugang zur eigenen Kreativität und Intuition ist wichtig, um das Bewusstsein für sich selbst zu entwickeln und eigene Fähigkeiten und Talente wirklich kennen zu lernen. Dabei geht es auch um die Fragen „Warum tue ich etwas?“ und „Was ist meine Aufgabe?“ Diesen Fragen auf den Grund zu gehen, bildet einen weiteren wichtigen Baustein der Ausbildung zum Mentalcoach, denn dieses sind die Kernfragen zu Glück und Glücklichsein bzw. zur Balance im Leben und elementare Inhalte von Coaching. Einen guten Coach zeichnet nicht nur das Wissen von Techniken aus, sondern Ideenreichtum, Kreativität und das intuitive Wissen, zur richtigen Zeit den richtigen Impulsen zu folgen, um dem Klienten effektiv weiter zu helfen.
Die Entwicklung genau dieser Fähigkeiten ist das Thema von Mirja Baschab-Lang. Sie arbeitet seit ihrem Studium der Kunst und Pädagogik als freischaffende Künstlerin, Intuitionstrainerin und führt energetische Coachings durch.
Schon in ihrem künstlerischem Studium vertiefte sie sich in philosophische und spirituelle Themenbereiche, mit denen sie sich bis heute auseinandersetzt. Dabei geht es ihr vor allem um das Thema „Glück“ und „Glücklichsein“, dem Suchen danach und dem Finden davon. In diesem Zusammenhang ist es ihr wichtig, ethische Gesetzmäßigkeiten zu zeigen und zu leben, die die Vorraussetzung und die Basis für „Glück“ bedeuten.
Erstmals vermitteln Thomas Baschab und Mirja Baschab-Lang jetzt gemeinsam ihr vollständiges Know how, alle Grundlagen, Hintergründe, Methoden, Techniken und Erfahrungen, also die komplette Struktur ihrer Arbeit. Faszinierende Themen, spektakuläre Übungen, spannende AHA-Erlebnisse und überraschendes Selbsterleben, präsentiert in einer Mischung aus Tiefgang, Humor und emotionalem Erleben prägen den Stil dieser Ausbildung. Die Zeit dieser Ausbildung bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, eine intensive Selbstcoachingerfahrung zu durchlaufen und wird damit zu einem ganzheitlichen Entwicklungsprozess.

     

An wen richtet sich die Ausbildung zum Mentalcoach?

 

Zunächst einmal an alle Menschen die sich für Mentaltraining interessieren und sich generell persönlich weiter entwickeln wollen. Auch an solche, die sich eine Existenz als Mentalcoach aufbauen möchten und alle Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten erwerben möchten, um als Coacherfolgreich tätig werden zu können.

Darüber hinaus richtet sich die Ausbildung an Menschen, die sich für ihre bestehende Aufgabe weiter qualifizieren möchten. So wird es zum Beispiel für Unternehmer, Führungskräfte und Verkäufer zunehmend zur Schlüsselqualifikation für die Mitarbeiter und sogar für die Kunden des Unternehmens ein Mentalcoach zu sein. Die mentale Einstellung aller Beteiligten entscheidet mehr und mehr über den Erfolg eines Unternehmens.

Da Krankheiten und Gesundheitsstörungen zu einem sehr großen Anteil (wenn nicht gar vollständig) mental verursacht werden, wird es immer wichtiger den mentalen Aspekt beim Gesundungsprozess zu berücksichtigen. Für Ärzte, Therapeuten, Gesundheitsberater und Ernährungsberater wird mentales Training in Zukunft eine entscheidende Zusatzqualifikation.

Auch in der Bildung gewinnt der mentale Bereich geradezu dramatisch an Bedeutung. Lehrer an Schulen und Berufsschulen, Weiterbildner in Unternehmen oder anderen Bildungseinrichtungen stehen tagtäglich vor großen Herausforderungen. Die Ausbildung zum mentalen Training bietet vielfältige Lösungsansätze zur Bewältigung dieser so wichtigen Aufgaben.

Dass im Sport der mentale Bereich eine überragende Bedeutung hat, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Nahezu alle Topsportler arbeiten mit Mentaltrainern zusammen und versuchen so ihre Bestleistungen zu erreichen. Auch im Amateursport hält das Thema immer stärker Einzug und so wird es für Sportlehrer, Trainer, Physiotherapeuten und Sportler immer wichtiger sich im mentalen Bereich weiter zu qualifizieren.

Ganz generell wird die Erkenntnis um die Bedeutung und somit die Anerkennung des mentalen Trainings für alle Lebensbereiche in den nächsten Jahren erheblich zunehmen. Der Bedarf an qualifizierten Mentaltrainern wird dadurch sprunghaft ansteigen. Bisher hat sich mentales Training auf höchster Ebene auf wenige Top-Mentaltrainer reduziert.
Thomas Baschab ist zurzeit der einzige dieser anerkannten Coaches, der sein vollständiges Know how nun in einer Ausbildung zusammen mit seiner Frau Mirja Baschab-Lang weitergibt. Nach dieser Ausbildung werden Sie über alle Voraussetzungen verfügen um eigenständige Coachings durchzuführen und um in eine erfolgreiche Karriere als Mentalcoach starten zu können.

     

Was sind die Inhalte der Ausbildung zum Mentalcoach?

 

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich in fünf Bereiche:

1. Fachkompetenz
In diesem Bereich werden alle notwendigen Kenntnisse, also das Wissen für die Arbeit als Mentalcoach vermittelt.

2. Methodenkompetenz
In diesem Feld werden die notwendigen Fähigkeiten, als das Können für die Arbeit als Mentalcoach vermittelt.

3. Persönlichkeitskompetenz
In diesem Ausbildungsbereich steht die Persönlichkeit, also das Sein des Coaches im Vordergrund. Es wird bearbeitet, wie die eigenen Persönlichkeitsmerkmale und die eigene Wesensart zum eigenen Stil des Coaches führt und wie man sich als Persönlichkeit in der selbst gewünschten Weise weiterentwickeln kann um den Anforderungen als Mentalcoach gerecht zu werden.

4. Sozialkompetenz
Dieser Teil der Ausbildung befasst sich mit ihren Qualitäten im Umgang mit Menschen, der Fähigkeit zum Erkennen. Ihre Werte, ihr Menschenbild, ihr Einfühlungsvermögen und ihre kommunikativen Fähigkeiten stehen im Mittelpunkt dieses Bereiches, der ein wesentlicher Faktor in der Arbeit eines Mentalcoaches ist.

5. Erfolgskompetenz
Dieser Bereich der Ausbildung ist ein neu entwickeltes Kompetenzfeld von Thomas Baschab. Können, Wissen, Sein und Erkennen nutzt letzten Endes wenig, wenn das Umsetzen fehlt. Maßnahmen zur Klientengewinnung, Zugänge in den Markt und in den Sport, Spezialisierung und Karriereplanung sind die Themen in diesem Ausbildungsteil, der eine langfristig, erfolgreiche Tätigkeit als Mentalcoach ermöglichen soll.

Die Seminarbausteine 1,2 und 3 beschäftigen sich mit der Fach- und Methodenkompetenz, der Seminarbaustein 4 beschäftigt sich mit der Persönlichkeits- und Sozialkompetenz. Im Seminarbaustein 5 werden die bisherigen Kenntnisse vertieft. Es findet ein Erfahrungsaustausch und Support durch Thomas Baschab statt. In diesem Seminarbaustein wird auch schon die Erfolgskompetenz bearbeitet. Im Seminarbaustein 6 findet wieder ein Erfahrungsaustausch und Support durch Thomas Baschab statt. Im Mitteilpunkt dieses Seminarbausteins steht ebenfalls die Erfolgskompetenz.

     

Ausbildungs-inhalte im Detail

 

Die Ausbildungsinhalte im Detail haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

     

Wie, wann und wo läuft die Ausbildung ab und was kostet sie?

 

Ausbildung
Januar 2017 bis
Juni 2017

in Bad Bayersoien
noch 6 Plätze frei
mehr

 

Ausbildung
März 2017 bis
Oktober 2017

in Fulda
noch 9 Plätze frei
mehr

 

Ausbildung
Juli 2017 bis
Dezember 2017

in Bad Bayersoien
Plätze verfügbar
mehr

     

Weitere Informationen

 

Weitere Informationen über die Ausbildung zum Mentalcoach erhalten Sie per Mail, telefonisch oder persönlich bei Thomas Baschab Mentaltraining, Ansprechpartnerin ist Susanne Will, Stainhartstr.10, 82362 Weilheim, Tel.0881/9279629, info@thomasbaschab.de

     
     
   

Impressum